Der neue Mimaki UJF-6042 bietet allerhöchste Druckqualität für neue Anwendungen

Share this post:

Posted on: September 14, 2012

Filed under: Pressemitteilungen

Der neue Mimaki UJF-6042 bietet allerhöchste Druckqualität für neue Anwendungen

Amsterdam, 14. September 2012

Mimaki Engineering Co.,Ltd., einer der führenden Hersteller von großformatigen Inkjet-Digitaldruckern, kündigt heute den UJF-6042 UV-Flachbettdrucker mit LED-Härtung für Formate bis A2, sowie mit mehreren Tintenoptionen an. Der Drucker bringt viele der schon bekannten Innovationen mit, die Mimaki bereits mit den Modellen der Serie UJF-3042 vorgestellt hat. Beispielsweise sechs Prozessfarben, Weißdruck, Klarlack der partiell aufgetragen werden kann, sowie die Möglichkeit auf Materialien bis zu einer Stärke von 150 mm zu drucken. Er bietet jedoch eine deutlich größere Druckfläche. Das Modell UJF-6042 wird auf der Photokina in Köln vom 18. bis 23. September 2012 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Laufe des Dezembers soll der Drucker dann auf dem Markt erhältlich sein.

ujf 6042„Mimaki präsentiert der grafischen Industrie innovative Produkte, mit denen Dienstleister neue Marktnischen erschließen können. Der neue UJF-6042 ist dafür ein großartiges Beispiel”, so Mike Horsten, Marketing Manager bei Mimaki Europe. „Das Modell UJF-6042 kann dank eines Drucktisches im Format A2 größere Materialien bedrucken und besticht darüber hinaus mit einer hervorragenden Bildqualität. Er erreicht eine maximale Auflösung von 1.800 x 1.800 dpi. Variable Punktgrößen werden unterstützt, wobei die minimale Tropfengröße der Druckköpfe nur vier Picoliter beträgt. So werden besonders feine Verläufe möglich. Die Photokina-Besucher werden vom Preis-Leistungsverhältnis des Druckers begeistert sein.“

Der UJF-6042 im Detail

ImUJF-6042 wurde ein neuer, äußerst präziser Antrieb zur Druckkopfpositionierung verbaut. Dadurch konnte die Genauigkeit, mit der die Tintentropfen auf dem Druckmedium platziert werden, nochmals verbessert werden.
Dazu kommen weitere Produktvorteile des UJF-6042:

  • Ausdrucke in Fotoqualität. Der UJF-6042 arbeitet mit einer Auflösung von bis zu 1.800 x 1.800 dpi und Variabler Punktgröße. Anwendungen in Fotoqualität sind ohne Probleme realisierbar. Auf dem A2-Drucktisch können gleichzeitig zwei A3-Seiten z.B. einer Fotoalbum-Doppelseite nebeneinander bedruckt werden. Für kleinere Formate lässt sich mühelos ein entsprechender Nutzen erstellen, so dass bei den Druckmedien möglichst wenig Material vergeudet, und schneller produziert werden kann.
  • Mehrere Tintensätze für die größtmögliche Flexibilität in der Produktion. Im UJF-6042 kommen die LH-100 Tinten in den Prozessfarben CMYK sowie Weiß zum Einsatz. Diese Tinten bieten auf harten Oberflächen eine extrem hohe Haftung. Alternativ kann die Maschine auch mit den flexibleren LF-140 oder LF-200 Tinten von Mimaki befüllt werden. Die LF-140 Tinten stehen als Sechsfarbsatz mit Weiß zur Verfügung. Die LF-200 Tinten können bis zu 200% verformt werden und bieten alle Eigenschaften die für hochflexible Anwendungen benötigt werden. Mimaki´s Tintenzirkulations-Technologie (Mimaki Circulation Technology, MCT) verhindert, dass sich die Pigmente der weißen Tinte in den Schläuchen absetzen. Der Klarlack, der in Matt, Glänzend oder als Prägung aufgebracht werden kann, verschafft den bedruckten Produkten einen zusätzlichen Mehrwert.
  • LED-Härtung. Die neue UV LED-Einheit wurde ganz auf Effizienz bei der Aushärtung getrimmt. Der UJF-6042 bietet alle Vorteile der LED-Technologie, beispielsweise lange Betriebsdauer der Lampen, geringeren Energieverbrauch und  noch weniger Abstrahltemperatur. Dadurch kann der Anwender auch dünne, kostengünstigere oder hitzeempfindliche Drucksubstrate einsetzen, die sich auf konventionellen UV-Systemen bislang nicht verarbeiten ließen.
  • Selektiver Auftrag des Primers (Haftvermittlers) Auch dieses Modell verfügt über eine automatische Primerfunktion. Durch die Möglichkeit des selektiven Auftragens des Primers auf das Druckmedium, verbleibt der unbedruckte Bereich im Originalzustand.
  • Kompensation ausgefallener Düsen. Bei einem Düsenausfall kann dieser über die NRF (Nozzle Recovery Function) des Systems zeitweilig kompensiert werden, so dass der Ausdruck in gewohnt hoher Qualität durchgeführt werden kann.
  • Direktdruck bis 150mm Medienstärke.  Mit einer Durchlasshöhe von 150 mm ermöglicht der UJF-6042 den Druck auf einer Vielzahl von Medien bis zum Format A2. Darunter finden sich etwa beschichtetes und gussgestrichenes Papier, Leder, Acryl, Holz, Kunststoffe, Metalle und vieles mehr. Die Nachfrage nach ungewöhnlichen Bedruckstoffen wächst mehr und mehr. Der UJF-6042 meistert als einziger Drucker auf dem Markt eine solche Vielfalt von Medien mit einer außergewöhnlich hohen Druckqualität. Mit dieser Maschine können bislang vollkommen unbeachtete Marktsegmente erschlossen werden.
  • Vorteile unter Gesundheits- und Umweltaspekten. Zu den bereits genannten ökologischen Vorteilen kommt hinzu, dass der UV-Druck den Ausstoß von leicht flüchtigen organischen Lösemitteln (VOCs) stark vermindert. Die neu entwickelte UV-LED-Einheit härtet die Tinten besonders rationell, was nicht nur den Stromverbrauch senkt, sondern auch die Lebenszeit der Lampen erhöht und die Bedienung vereinfacht. Die 600-ml-Tintenbeutel werden in Eco-Kartuschen geliefert, die sich mehrfach verwenden lassen, so dass weniger Abfall anfällt.
  • Benutzerfreundliches RIP “RasterLink 6” im Lieferumfang.  RasterLink 6 lässt sich völlig intuitiv bedienen. Druckereinstellungen und andere Parameter werden logisch zusammengefasst  und in einem einzigen Fenster editiert. Schon bearbeitete Layouts können  als Favoriten gespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden. Farben aus der RasterLink 6 Bibliothek können einfach in die Palette von Adobe Illustrator übernommen werden. So haben Anwender die Möglichkeit, Druckfarben in Photoshop oder Illustrator zu simulieren, bevor sie den Druckjob losschicken. Das spart Zeit und Geld im Produktionsprozess. Mit dem RIP RasterLink 6  wird auch der Weißdruck vereinfacht: Der Operator wählt in RasterLink6 die Reihenfolge aus, in der Über- oder Unterdruck angelegt werden sollen und muss sich weiter um nichts mehr kümmern, weil der rationellste Druckpfad automatisch errechnet wird. Mit RasterLink 6 lassen sich bis zu drei Layer, also Farbe, Weiß und Farbe, in einem Durchgang drucken. Der weiße Unterdruck stellt sicher, dass die Prozessfarben auch auf transparenten Medien voll zur Geltung kommen. Weil mit höchster Präzision und in einem Durchgang gearbeitet wird, gibt es auch keine wie beim Multi-Pass-Druck übliche Passerprobleme.
    Neu ist auch die Verarbeitung von variablen Daten.
    Der Anwender kann im RasterLink 6 übliche Datensatzformate importieren, die mit Hilfe der Layout Funktion einfach weiterverarbeitet werden können.

UJF-6042 Technische Daten

Position

UJF-6042

Druckkopf On-demand-Piezo-Kopf
Auflösungen 720 x 600 dpi, 1.440 x 1.200 dpi, 1.440 x 1.200 dpi,

1.800 x 1.800 dpi

Tinte Art LH-100     (C/M/Y/K/W/Cl)
LF-140     (C/M/Y/K/Lc/Lm/W)
LF-200     (C/M/Y/K)
Füllmenge 220 ml-Kartuschen/Tintenbeutel mit 600 ml (Eco-Cartridge benötigt)
Zirkulation MCT (Mimaki Circulation Technology) für weiße Tinte
Inkjetfähiger Primer PR-100 (220 ml-Kartuschen/ Tintenbeutel mit 600 ml
Maximale Druckfläche Breite: 610 mm, Länge: 420 mm
Medien L × B × H 664 x 420 x 150 mm
Gewicht Bis 5 kg
Automatische Höhenverstellung Kontrolle durch optischen Sensor
UV-Einheit Mit LEDs (Light Emitting Diodes)
Drucktisch Vakuumtisch
Stromanschluss Wechselstrom 100V – 240V ± 10 %, unter 0.5 kVA

Maße (L×B×H)/ Gewicht

1.500 mm x 966 mm x 920 mm / 200 kg

 

Weitere Informationen über Mimaki finden Sie unter www.mimakieurope.com.

Die in dieser Presseinformation angegebenen Spezifikationen, Designs und angegebene Größen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden, wenn dies etwa technischen Verbesserungen dient.