Der beliebte und preisgekrönte JV33 druckt jetzt noch schneller

Share this post:

Posted on: February 4, 2014

Filed under: Pressemitteilungen

Der beliebte und preisgekrönte JV33 druckt jetzt noch schneller – Mimaki stellt erneut Produktinnovationen auf der C!Print vor

Amsterdam, 4. Februar 2014 JV33 got fasterMimaki Europe, hat angekündigt, dass das Unternehmen in Vorbereitung auf die FESPA Digital 2014 auf der C!Print in Lyon in Frankreich eine weiterentwickelte Version seiner Modellreihe JV33 als leistungsstärkstem Vertreter seiner Art vorstellen wird.
Auf der Messe, die vom 04. bis 06. Februar 2014 stattfindet, stehen neue Ideen, Anwendungen und Märkte für die Anbieter von Druckdienstleistungen im Mittelpunkt. Mimaki wird seine Produkte an den Ständen F26/G25 und E26/F25 präsentieren.

„Die C!Print findet zusammen mit der CTCO für Werbeartikel und Werbetextilien statt“, erklärt Mike Horsten, General Manager Marketing EMEA, Mimaki Europe B.V. „Obwohl wir im Bereich der C!Print ausstellen, können die Besucher an unserem Stand auch Lösungen kennenlernen, die für Werbeartikel einsetzbar sind. Doch vor allem freuen wir uns darauf, die aktualisierte Version unseres branchenführenden Lösemittel-Tintenstrahldruckers JV33 vorstellen zu können, die unseren Kunden noch mehr Geschwindigkeit und Qualität zum gleichen Preis zur Verfügung stellt. Wir sind sehr gespannt auf der Echo der Besucher auf der C!Print.“

Mimaki wird außerdem an den technischen Vorführungen im Rahmen der Reihe NOVA Live teilnehmen, die in der Hallenmitte stattfinden. Dort werden zahlreiche Anwendungen vorgestellt, die von den Ausstellern selbst produziert werden. Mimaki wird mit seinem Sublimationsdrucker TS34-1800A auf Sublimationspapier drucken, das anschließend von anderen Ausstellern zu einem attraktiven Endprodukt weiterverarbeitet wird. „Wir stellen immer wieder fest, dass diese Vorführungen, die von mehreren Unternehmen getragen werden, auf den Messen auf ein großes Interesse stoßen“, ergänzt Horsten. „Da die Besucher selbst fast immer mit Produkten verschiedener Anbieter arbeiten, können sie in diesen Vorführungen aus erster Hand erleben, wie eine Anwendung von Anfang bis Ende produziert wird, geradeso wie es auch in ihrem Unternehmen ablaufen würde.“

Modellreihe JV33: besser und schneller

Der „neue“ JV33 wird durch eine innovativ weiterentwickelte Technologie seiner Rolle als absolutes Topprodukt mehr als gerecht. Mit der exklusiven Markteinführung dieser Neuentwicklung auf der C!Print werden die Besucher dieser Messe die ersten sein, die sich mit eigenen Augen von der Qualität dieser faszinierenden Weiterentwicklung überzeugen können.

Ein wesentliches Leistungsmerkmal des neuen Druckers ist die als Mimaki Advanced Pass System (MAPS) bezeichnete Technologie mit erweitertem Zwischenpass. Dieses innovative Konzept gewährleistet, dass die Streifenbildung verringert oder sogar verhindert wird, indem im produktionsintensiven Modus mehrere Druckdurchgänge mit einem abgestuften Druckmuster ausgeführt werden. Das MAPS-System ist umfassend konfigurierbar und erlaubt, das Druckbild an die Anforderungen des konkreten Produktionsprozesses, einschließlich an die geforderte Druckgeschwindigkeit, anzupassen. Damit erhöht sich Geschwindigkeit dieser bereits schnellen Drucklösung mindestens um weitere 10 %. Alle Druckfarbensätze werden unterstützt.

Diese überarbeitete Variante des JV33 steht ab sofort mit diesem neuen Leistungsmerkmal in der EMEA-Region ab sofort zum Verkauf.

Personalisierung von Werbeartikeln

Ebenfalls auf der Messe präsentieren wird Mimaki die Personalisierung von Werbeartikeln. Hierfür wird das Unternehmen unter anderem seine Inkjet-Modelle UJF-3042 und UJF-6042 einsetzen. Diese UV-Flachbettdrucker mit LED-Härtung und mehreren Farboptionen drucken in Fotoqualität direkt auf Substrate mit einer Stärke von bis zu 150 mm. Das Ergebnis ist eine exakte und absolut brillante Bildqualität, wie man sie von einem Highend-Produkt erwarten kann. Diese beiden Modelle unterstützen, in Abhängigkeit der Tintenart, bis zu sechs Farben, Weiß, Klarlack und Primer.